Living Planet Report 2020: Wildtierbestände seit 1970 um zwei Drittel zurückgegangen

Im neusten Living Planet Report 2020 des WWF, der am 10. September 2020 veröffentlicht wurde, zeigt der WWF auf, dass seit 1970 die Wildtierbestände um zwei Drittel abgenommen haben.

Die untersuchten Wildtierbestände von Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Amphibien und Fischen gehen weiterhin rapide zurück, wie der WWF Schweiz in seiner Medienmitteilung vom 10. Sept. 2020 schreibt. Der Druck auf die Tierbestände durch menschliche Aktivitäten hat weiter zugenommen: Illegale Jagd, Entwaldung und umweltschädliche Landwirtschaft sind einige der Ursachen. Der neuste Living Planet Report des WWF legt die schockierenden Fakten auf den Tisch und definiert dringende Massnahmen, um den Trend bis 2030 umzukehren.

Medienmitteilung des WWF Schweiz zum neusten Living Planet Report 2020

WWF (2020) Living Planet Report 2020 - Bending the curve of biodiversity loss. Almond, R.E.A., Grooten M. and Petersen, T. (Eds).
WWF, Gland, Switzerland. 159 pp. PDF